Flexibles Laserschneiden mit JustLaser Large

Durch die Investition in die Lasertechnologie wollte Markus Palzenberger die Attraktivität seines Portfolios erweitern. Wenige Monate nach der Anschaffung zieht er eine positive Bilanz.

Sein Anwendungsgebiet hat sich seit der Anschaffung eines JustLaser Large entscheidend verbreitert: vom Einzelmuster, über Kleinserien bis hin zu grösseren Lohnfertigungen. Markus Palzenberger sieht sich selbst als Kunsthandwerker und möchte in Zukunft nicht nur als Lohnfertiger in Erscheinung treten, sondern seiner Kreativität freien Lauf lassen. Mit dem JustLaser Large lassen sich auch Kleinstserien ab 1 Stück produzieren. „Ich habe zum Beispiel für ein Unternehmen Designertaschen aus teflonbeschichtetem Papier mit einer Auflage von nur 100 Stück geschnitten“, erzählt Palzenberger. „Ich habe von den Zuschnitten und einem ersten Prototypen weg alles auf dem JustLaser Large gefertigt und könnte jederzeit und schnell auch in Serie fertigen.“ Ein Rundumservice, der sehr geschätzt wird.

„Ich glaube nicht, dass andere Produkte so flexibel einsetzbar sind, wie ein Laser“, so Palzenberger weiter, der über langjährige Erfahrungen in der Metallbranche verfügt und auch schon mit Lasercuttern gearbeitet hat. „Ich habe vor der Anschaffung auch über einen Wasserschneider nachgedacht, doch dieser ist sicher nicht so flexibel und unkompliziert. Der Laser produziert relativ wenig Abfall, benötigt kaum Rüstzeiten, alles wird bereits am Computer vorbereitet. Selbst grossflächige Gravuren sind sehr genau und über die gesamte Arbeitsfläche des JustLarge realisierbar. Die Schnittergebnisse sind sehr genau mit exakten Trennlinien.“

Das Einzelunternehmen 11 zu 11 Palzenberger ist in Österreich der Nähe von Schladming angesiedelt (im Bundesland Salzburg in der Steiermark). Herr Palzenberger ist vor allem im Bereich Handwerk und Kunsthandwerk aktiv und bedient sowohl Privatkunden als auch Architekten, Schreinereien und Handwerksbetriebe via Lohnfertigung. Hauptsächlich werden Holz, Leder, Glas, Metall, Fliesen, Dünnbleche und Acryl mit dem JustLaser Large verarbeitet.

Laserschneiden versus Wasserstrahlschneiden

Beim Wasserstrahlschneiden trifft Wasser mit hohem Druck auf die Werkstoffoberfläche. Die Schneidemethode ist zwar äusserst nachhaltig und umweltschonend, allerdings nimmt die Präzision des Schnitts mit zunehmender Materialdicke und steigendem Energieaufwand ab. Im Gegensatz dazu erfolgt die Bearbeitung des Materials mit einem Laser in einer immer gleichbleibenden, hohen Qualität. Der Laser schneidet das Material berührungslos und es kommt es zu keiner Beeinflussung oder Beschädigung der Oberfläche. Das Wasser sollte zudem vor der Zuführung sorgfältig aufbereitet und gefiltert werden. So steigen die Kosten schnell gegenüber dem Laserverfahren.

JustLaser Large: Grossflächen Lasergravuren und Laserschneiden

Der JustLaser Large ist in der Materialbearbeitung vielseitiger als andere Laserschneider: Er schneidet und graviert eine Vielzahl an Materialien und sichert Ihnen so grösstmögliche Produktivität. Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 3,8 Meter pro Sekunde ist er der schnellste Laserschneider zum Grossflächengravieren auf dem Markt. Er ist mit einem Co2Laser ausgestattet und eine Systemlösung nach Laserschutzklasse 2. Sie benötigen keine weiteren Sicherheitseinrichtungen. Er ist somit selbst für kleine Unternehmen eine attraktive Alternative zu herkömmlichen Beschriftungstechnologien.

JustLaser Large

Ihr Ansprechpartner

Vincent Bühlmann
Produktmanagement

Vincent Bühlmann

Produktmanager

Zuständigkeits-Bereiche:
BESCHRIFTUNGS-LASER, NADELPRÄGER & RITZMARKIERER