MOPA Faserlaser DFLVentus Marker Business Standard Design

Der Faserlaser Ventus Marker Business verfügt über eine MOPA Laserquelle. Diese ermöglicht eine variable Einstellung der Pulsdauer. Durch die kurzen Pulse, im Bereich von Nanosekunden, wird das Material weniger erwärmt und die Möglichkeiten zum Beschriften von Metallen und Kunststoffen erhöhen sich dadurch enorm.

Ihre Vorteile

  • Qualitative, hochwertige und schnelle Beschriftungen für anspruchsvolle Applikationen
    dank der MOPA Technologie.
  • Sicherung der Produktionsverfügbarkeit und Kostenersparnis durch Reduktion der Wartungsintervalle
    durch die lange Lebensdauer der Faserlaserquelle
  • Schonung der Umwelt und der Ressourcen
    wegen dem geringen Stromverbrauch und der langen Lebensdauer
  • Reduktion von Investitionskosten
    da der MOPA Laser universell einsetzbar ist auf Metallen, vielen Kunststoffen und auch Keramik

Ihr Ansprechpartner

Mike Machule
Geschäftsführung

Mike Machule

Produktmanager

Zuständigkeits-Bereiche:
BESCHRIFTUNGS-LASER, NADELPRÄGER & RITZMARKIERER

Faserlaser sind sehr effektiv und es gibt für jeden beliebigen Industriezweig eine breite Palette an Lösungen. Ytterbium-dotierte Faserlaser sind bei niedrigen Betriebskosten besonders leistungsstark. Diese Lasersysteme sind sehr wartungsarm da die Lebensdauer des Resonators (Bereich in dem der Laserstrahl erzeugt wird) sehr hoch ist (> 50'000 Betriebsstunden).

Die Funktion eines Faserlasers ist wie folgt: 

  • Die Laserquelle erzeut ein optisches Signal, welches im Faserkabel verstärkt wird. 
  • Dieses Signal durchläuft anschliessend den sogenannten Kollimator. Dieser richtet den Strahl und und bringt ihn auf einen definierten Durchmesser bevor der Strahl den galvanometrischen Kopf erreicht. 
  • Der Galvokopf hat zwei drehbare Spiegel (Galvospiegel) welche den Laserstrahl für die schnelle und genaue Markierung in X- und Y-Richtung ableiten.
  • Der abgelenkte Laserstrahl wird durch ein Planfeldobjektiv geleitet durch das der Strahl fokussiert wird. Auf dem Werkstück entsteht dadurch ein Laserstrahldurchmesser von 0.025, 0.035 oder 0.05 mm je nach eingesetzter Optik. 

Faserlaser

Die Auswahl der richtigen Lasertechnologie ist sehr komplex und für viele potentielle Anwender eine enorme Herausforderung. Neben preislichen Aspekten spielen im Entscheidungsprozess insbesondere Fragen zur Beschriftungsqualität, Geschwindigkeit, Softwarebedienung, Technologie, Langlebigkeit der Systeme sowie Service und Support immer wieder eine wichtige Rolle.

AxNum verfügt über alle relevanten Lasertechnologien und ist somit in der Lage eine unabhängige und unvoreingenommene Technologieberatung durchzuführen.

Massgebend für die Reaktion des Materials auf den Laserstrahl ist deren Absorbtionsverhalten auf die Wellenlänge des Lasers. Die am häufigsten verwendete Wellenlänge ist 1064 Nanometer. Danach folgen die Wellenlängen 532 Nanometer (grüner Laser), 355 Nanometer (UV Laser) und 10600 Nanometer (CO2 Laser).

Faserlaser   YAG Laser   Grüner Laser   UV Laser   CO2 Laser

Je nach Anforerung an die Beschriftungsgeschwindigkeit wird dann die Laserleistung bestimmt. Wir haben Beschriftungslaser im Bereich von 4 Watt bis 100 Watt. Zur definitiven Kontrolle ob die Anforderungen erfüllt werden können, sind Laserversuche mit unseren Demolasern unverzichtbar.

Zu beschriftende Materialien

Der Anwendungsschwerpunkt liegt bei der Beschriftung oder Gravur von Metallen. Daneben können aber auch Kunststoffe, Keramiken und Laserfolien mit dem System beschriftet werden. Bei den Kunststoffen entsteht die Laserbeschriftung durch einen Abtrag, Aufschäumen oder Karbonisieren.

 DFLVentus Marker Business
Standard Design
DFLVentus Marker Economy
Standard Design
Metall
Lasergravur
Schichtabtrag
Anlassbeschriftung

sehr gut
sehr gut
sehr gut

sehr gut
sehr gut
sehr gut
Kunststoff
Karbonisierung*
Aufschäumen*
Materialabtrag*

sehr gut
sehr gut
ungeeignet

gut
sehr gut
ungeeignet
Keramikgutgut
Beschichtungen und Lackesehr gutsehr gut
Glasungeeignetungeeignet
Holzungeeignetungeeignet
Lederungeeignetungeeignet
Etiketten & Laserfolien
Abtrag
Farbumschlag

sehr gut
sehr gut

sehr gut
gut
  DFLVentus Marker Economy
Standard Design

*Je nach Kunststoffzusammensetzung kann es Einschränkungen geben.

Materialien

Laseranwendungen

Technische Daten

LaserartYb:Fibre, MOPA-System
Wellenlänge1064 nm ± 5 nm
Min. Beschriftungsfläche60 x 60 mm
Max. Beschriftungsfläche180 x 180 mm
Laserleistung20 - 100 W
Variable Pulsform (MOPA-Laser)Ja
FocusShifter (optional)Ja

Resonator

Der Kopf des Faserlasers kann sowohl zusammen mit dem Resonator (siehe Bild) wie auch getrennt vom Resonator in eine Maschine oder in einen Handarbeitsplatz eingebaut werden. Zudem verfügt der Resonator über eine sehr lange Lebensdauer und ist dadurch sehr wartungsarm.

Sicherheitsnorm & Leistungsklasse

Der DFLVentus Marker Business ist ein Faserlasersystem nach Laserklasse 4. Gemäss DIN EN ISO 13849-1 erfüllt der DFLVentus Marker Business die Richtlinien und Sicherheitsnormen für Funktionale Sicherheit.

Software

Die für den Betrieb notwendige Beschriftungssoftware MagicMarkV3 ist im Lieferumfang inbegriffen. Diese ermöglicht die Beschriftung von Texten, Grafiken, Codes wie DataMatrix- oder auch Barcodes, Seriennummern, Logos, ansatzfreie Umfangsbeschriftungen an rotationssymmetrischen Werkstücken und echte Graustufenbilder auf Kunststoffen. Eine intelligente Rechteverwaltung unterstützt die Einrichtung verschiedener Bedienergruppen. So kann das System auf die jeweiligen Nutzeranforderungen zugeschnitten werden. Auch ein halbautomatischer Betrieb mit einem selbstständigen Datenaustausch zu verschieden Datenquellen ist problemlos möglich. Über PlugIn’s können weitere Funktionen hinzugefügt werden, wie z.B. der GS1 Code oder die Konturfüllung.

Software MagicMark

Zubehör und Optionen

Passende Handarbeitsplätze

Download Prospekte