Welche Fragen stellen sich im laufenden Betrieb?

Erfahren Sie alles rund um die Wartung und erhalten Sie Tipps und Tricks zum laufenden Betrieb.

Das Wichtigste ist die Schmierung der Führungen. Damit bei allen Linearmotor-Achsen eine einfache Schmierung durchgeführt werden kann empfehlen wir die Dosierpistole inkl. Schmierpatrone.

Defaultmässig werden die XENAX® Servocontroller mit der IP Adresse 192.168.2.100 ausgeliefert. Die Subnetmaske ist dabei auf 255.255.240.0 gesetzt. Dies bedeutet, dass der Tablet/Laptop/PC selber in einem IP Adressbereich von 192.168."0-15"."0-255" sein muss um eine erstmalige Verbindung herstellen zu können. Es darf nicht die gleiche Adresse wie beim Servocontroller sein.

Die XENAX® Xvi Servocontroller erkennen jeden LINAX®, ELAX® oder ROTAX® automatisch und die Grundparameter werden bereits eingestellt. Nach erfolgreicher Referenzierfahrt kann mit dem Feintuning begonnen werden.

Mit unserem XENAX® Ethernet Installer können Update von Firmware-/WebMotion®, IP-Adresseinstellungen sowie die Sicherung von Applikationsdaten sehr einfach durchgeführt werden.

Dabei können bis zu 15 XENAX® Xvi Servocontroller parallel bedient werden.