Drehzahlregler

Ein Drehzahlregler eignet sich für alle Anwendungen, bei denen eine konstante Drehzahl bei wechselnden Lasten prozesssicher eingehalten werden muss, wie z.B. in einem Rührwerk.

Wie funktioniert ein Drehzahlregler?

Der DEPRAG Drehzahlregler besteht aus einem berührungslosen Drehzahlsensor, der direkt im Druckluftmotor zwischen dem eigentlichen Lamellenmotor und dem Getriebe integriert ist. Dieser erfasst die Drehzahl und gibt das digitale Signal an den Regler weiter.

Der Regler "erkennt" den gewünschten SOLL-Wert, den komfortabel über ein LC-Display an der Steuerung eingestellt werden kann. Bei Abweichungen wird ein Proportionalventil angesteuert, das den Luftstrom für den Druckluftmotor reguliert.

Universell einsetzbar durch freie Parametrierung

Der Drehzahlregler kann an verschiedene Anwendungen angepasst werden. Bei manchen Prozessen steht die Regelgeschwindigkeit im Fokus. Andere Prozesse benötigen eine hohe Regelgenauigkeit. Der DERPAG Drehzahlregler lässt sich für beide Einsatzfälle individuell parametrieren und ist so universell einsetzbar.

Hohe Bandbreite – Drehzahlen bis zu 80.000 1/min

Die gesamte Bandbreite der DEPRAG Druckluftlamellenmotoren ist mit diesem Drehzahlregler vollständig abgedeckt.

Druckluftlamellenmotoren

Hochauflösende, genaue Steuerung

Ein Druckluftmotor mit kleinen Drehzahlen kann prozesssicher reguliert werden. Die Drehzahl wird im Bereich von einer ganzen Umdrehung bis hin zu einer 32stel Umdrehung ermittelt und dem Sollwert angepasst. Auch bei Druckluftmotoren mit hohen Drehzahlen lässt sich das Proportionalventil hochauflösend und äusserst genau ansteuern. Das Ausgangssignal zur Ansteuerung des Ventils beträgt 0-10 V, die Auflösung der Regelspannung damit 2,5 mV.

Ihr Ansprechpartner

Salim Azzouz
Produktmanagement

Salim Azzouz

Techniker HF Unternehmensprozesse

Zuständigkeits-Bereiche:
SCHRAUBTECHNIK & DRUCKLUFTMOTOREN, NADELPRÄGER & RITZMARKIERER, HAND- & PNEUMATIKPRESSEN