Einpressen auf Kraft: Einpressen einer abgesetzten Welle in eine Führungsrolle

Bei dieser Art von Einpressen wird ein Kraftbefehl in einem Positionsintervall an die Servopresse gegeben. Eine leichte Überschreitung des Sollwertes ist fast immer spürbar, insbesondere bei hohen Geschwindigkeiten. Eine Positionsüberwachung kann konfiguriert werden.

Ihre Aufgabenstellung

Eine abgesetzte Welle soll auf Block in eine Führungsrolle eingepresst werden.

Welche Herausforderungen stellen sich?

  • Überwachung der Fügekraft des unteren Teils der Welle
  • Garantierter Kontakt der Schulterfläche mit dem richtigen Kraftaufwand (minimale Verformung)

Was sind Ihre Qualitätskriterien?

  • Die Einpresskraft des unteren Teils der Welle muss zwischen 100 N und 300 N liegen
  • Die Kontaktkraft mit der Oberfläche der Schulter und der Rolle darf 800 N nicht überschreiten.

Unser Lösungsweg

Wir erstellen eine Fügesequenz mit den folgenden Funktionen:

  • Fügen auf Signal «Kraft» (die Signalgrenze ist auf 800N eingestellt)
  • Hüllkurve für die Überwachung der Einpresskraft des unteren Teils der Welle

Ihr Ansprechpartner

Yvan Schläfli
Produktmanagement

Yvan Schläfli

Ing. FH Mikrotechnik

Zuständigkeits-Bereich:
SERVOPRESSEN & HANDARBEITSPLÄTZE MIT SERVOPRESSE

Einpressen auf Kraft – Schritt für Schritt

SchrittFunktionParameterKommentar
01Positionieren5.000 mmVorposition
02TarierenKraftKraftsignal nullen
03Fügen auf SignalKraft >= 800 NEinpressen auf Position
04Verzögerung0.200 sStabilisierung
05Positionieren0.000 mmRückhub
06Programmende  

 

Handarbeitsplätze mit Servopresse

Integrierbare Servopressen

Alle Anwendungen

Lassen Sie sich durch folgende Anwendungsbeispiele inspirieren: