Software für Servopressen

Die Software PROMESS UFM V5 bietet Kraft/Weg-Überwachung, Erfassung und Auswertung der Steuerungssignale, Messfenster und Überwachungsfunktionen, Hüllkurven für die Anerkennung von Ausschüssen während der Produktion sowie eine Integrierte Datenbank für die Rückverfolgbarkeit Ihrer Produkte. Die Software AxNum HMI CompactAdvanced für Handarbeitsplätze bietet eine einzelne Schnittstelle für alle Verwendungszwecke, einfache Verwaltung der Benutzerrechte und Schnittstelle zu Ihrem ERP-System oder Firmennetz.

Software UFM V5

Die UFM V5-Software steuert den Antrieb der Servopresse und erfasst und interpretiert die Steuersignale. Die Signale Kraft und Position sind standardmässig konfiguriert. Zwei numerische Steigungssignale, ein Berechnungseingang und vier zusätzliche Signale sind frei konfigurierbar. Das UFMR-Database Plugin, das standardmässig mit jeder Servopresse geliefert wird, zeichnet bei jedem Zyklus Prozessdaten auf.

UFM V5-Software

Software AxNum HMI CompactAdvanced

Unsere HMI CompactAdvanced-Software ist speziell für die intuitive und einfache Bedienung in Ihrer Produktionsumgebung konzipiert. Dank ihrer Konfigurierbarkeit ist sie sehr flexible und leistungsfähig und kann so die anspruchsvollsten Anwendungen erfüllen.

Software AxNum HMI CompactAdvanced

Ihr Ansprechpartner

Yvan Schläfli
Produktmanagement

Yvan Schläfli

Ing. FH Mikrotechnik

Zuständigkeits-Bereich:
SERVOPRESSEN & HANDARBEITSPLÄTZE MIT SERVOPRESSE

FAQ

Triggerfunktionen sind Ereignisse, die nach bestimmten Bedingungen (Kraftbegrenzung, vorgegebene Position, usw.) ausgelöst werden. Sie ermöglichen eine sofortige Reaktion. Zum Beispiel, wenn eine Kraftgrenze überschritten wird, um die Bewegung der Presse zu stoppen und das Werkstück freizugeben. Die Trigger können für alle in der UFM V5-Software deklarierten Signale verwendet werden (Kraft, Position, externer Messtaster, Steigung, usw.).

Die Hüllkurve ermöglicht ein typisches Signalprofil mit einer oberen oder unteren Grenze oder beiden zu definieren. Wenn beispielsweise eine solche Kurve für das Kraft-/Positionssignal konfiguriert ist, überwacht die Pressensteuerung, dass das Kraft-/Positionssignal innerhalb der geforderten oberen und unteren Toleranzen bleibt. Wenn diese Toleranzen nicht eingehalten werden, wird das Teil von der Presse als schlecht deklariert (n.i.O).